Der Eichhörnchen-Futterkasten

Heute möchte ich euch zeigen, wie ein guter Eichhörnchen-Futterkasten ausschauen soll. Es gibt nämlich auch welche auf dem Markt, die gar nicht geeignet sind.
Wir haben unseren selber gebaut, weil wir im Handel keinen guten finden konnten, und uns im Internet informiert, was wichtig ist.

Ganz wichtig ist, dass die vordere Sichtscheibe nicht bis ganz oben geht und nicht mit dem Dach abschließt sondern einen ca. 1cm großen Spalt zum Dach aufweist.

Ok, bei uns ist der Spalt etwas groß ausgefallen. Deshalb schaffen es auch die Meisen hinein, das finde ich aber nicht schlimm. Auch ist der Futterkasten recht groß, dafür paßt aber auch ein Eichhörnchen ganz hinein (oder auch mal zwei) ;-)

 Sollte nämlich ein zweites Hörnchen aufs Dach springen, während ein anderes gerade das Köpfchen in den Futterkasten steckt, könnte eine mit dem Dach abschließende Scheibe wie eine Guillotine wirken. Und es kommt oft vor, dass sich zwei Hörnchen oder mehr am Futterkasten tummeln wie man sieht :-)

 


Gut ist auch, wenn ein kleines Hölzchen auf dem Ende der Sichtscheibe sitzt, damit sich die Hörnchen da nicht verletzen können.


Das Holz sollte möglichst unbehandelt sein. Auf keinen Fall Kästen aus kesseldruckimprägnierten Holz kaufen, dies ist schädlich für die Eichhörnchen. Es passiert nämlich durchaus manchmal, dass sie am Holz nagen.
Die Ritzen sollten nicht dicht versiegelt bzw verklebt werden, so daß der Kasten immer wieder austrocknen kann und sich kein Schimmel bildet.

Der Deckel sollte nicht zu schwer sein, so daß ihn auch die kleineren Eichhörnchen anheben können. Wir haben eine dünne Kunststoffplatte verwendet.

Den Kasten im Foto oben hab ich in einem Gartenmarkt gesehen und finde ihn sehr gut. Nur der Deckel könnte evtl. etwas zu schwer sein.

Den Kasten hier haben wir geschenkt bekommen. Wir werden ihn noch überarbeiten, also die Sichtscheibe etwas kürzen und ein kleines Hölzchen anbringen. Den Deckel werden wir auch durch einen Kunststoffdeckel ersetzen.

Übrigens gibt es viele ungeeignete Futterkästen im Handel. Ich habe mal einen großen Tierhandel auf Facebook darauf hingewiesen, mit der Bitte, die Sichtscheibe etwas zu verkürzen, aber meines Wissens wurde daran nichts geändert.

Den Kasten an den Baum hängen, am besten in eine Höhe, wo möglichst keine Katze daran kommt, aber man den Kasten noch ausleeren kann (nicht so einfach und wir müssen unseren auch noch höher hängen). Oder auf Beine stellen, wir haben das hintere Bein etwas länger gemacht, so daß der Kasten etwas nach vorne geneigt ist. So kann Regenwasser besser abfließen.

Mit Nüssen etc. befüllen und abwarten :-) In der Regel kapieren die Eichhörnchen sehr schnell, wie sie ans Futter gelangen!