Tierkommunikation mit Eichhörnchen

Hier auf meiner Homepage gibt es einen neuen Reiter "Tierkommunikation mit Eichhörnchen". Seit Dezember 2019 mache ich nämlich eine Ausbildung zur Tierkommunikatorin und werde unter diesem neuen Reiter euch meine Erlebnisse dazu mitteilen.

Wie alles begann...

Eine Kollegin hatte mir von der Tierkommunikation und von Pia erzählt. Das fand ich ganz interessant und hatte Pia’s Facebook Seite Tierzeichen abonniert. Aber so sehr interessiert hatte es mich dann doch nicht, da ich ja keine Haustiere habe. Doch dann habe ich einen Blogbeitrag von Pia gelesen. Dabei ging es darum, wie sie die Tierkommunikation bei Wildtieren anwendet, um zu vermeiden, dass ihr ein Wildtier vors Auto läuft.

DSC 1807b3reh

Und da wurde ich plötzlich hellwach und dachte, wow, das kann man ja auch bei Wildtieren anwenden! Dann funktioniert das ja auch bei Eichhörnchen!

Als ich Pia daraufhin anschrieb und mein Interesse an einem Basiskurs bekundete, um Tierkommunikation mit Eichhörnchen zu lernen, war sie erst etwas skeptisch. Sie meinte, dass das schon funktioniert, und es auch sehr interessant ist, was sie erzählen. Aber dass die Wildtiere nicht immer Interesse an einer Kommunikation haben.

Nun, da kannte Pia mich ja auch noch nicht :-D

Es wurde mir im Basiskurs schon klar, dass ich ein besonderes Talent in Bezug auf Wildtiere habe und die Tierkommunikation mit ihnen richtig gut funktioniert! Und so hatte ich meinen ersten „Fall“, ein an einem Schädel-Hirn-Trauma leidendes verletztes adultes Eichhörnchen namens Dizzy schon während des Basiskurses. Aber davon erzähle ich ein anderes Mal.

Mir war nach dem Basiskurs bzw. auch vorher schon klar, dass ich die einjährige Masterkurs-Ausbildung zur Tierkommunikatorin bei Pia machen werde.

Und seit Dezember 2019 bin ich nun mit dabei, in einer wunderbaren Gruppe, deren Krafttier der Wolf ist!

20191108 131445 wolf homepage

You have no rights to post comments