Mythos Grauhörnchen oder böse Medienfinte

 

Viele denken, und mir ging es genauso, dass nur die roten Eichhörnchen die europäischen Eichhörnchen sind. Und die braunen z.B. zu der nordamerikanischen Grauhörnchenrasse gehören. Dies ist aber gar nicht wahr! In Deutschland gibt es bislang keine Grauhörnchen. Alle hier ansässigen Eichhörnchen gehören zur europäischen Eichhörnchenrasse. Sie haben nur unterschiedlich gefärbtes Fell, es kann rot oder braun oder sogar schwarz sein. Und im Winter sieht das Fell auch manchmal etwas gräulich aus, das ist dann das Winterfell. So wie hier bei Strubbi, der war im Winter richtig grau!

Grauhörnchen gibt es in Europa schon in Großbritannien und in Italien und der Schweiz. Das Problem ist, dass sie größer und robuster sind wie unsere Eichhörnchen und diese nach und nach verdrängen. Und sie übertragen ein Virus, das für unsere Eichhörnchen tödlich ist. Die Insellage von Großbritannien und die Alpen verhindern zum Glück bislang eine Einwanderung der Grauhörnchen nach Deutschland. Aber Experten gehen davon aus, dass sie es irgendwann schaffen, nach Deutschland einzuwandern. Ich hoffe es dauert noch lange!!! Allerdings muß auch erwähnt werden, dass in Italien und der Schweiz die Grauhörnchen bislang kein Problem darstellen für das europäische Eichhörnchen und in Großbritannien vermutlich andere Gründe für die Verdrängung eine Rolle spielen. So können wir also ganz beruhigt sein.

Wenn Ihr also braune Eichhörnchen seht, könnt ihr beruhigt sein, auch diese sind einheimische Hörnchen :-) Unsere Filippa, die Eichhörnchentochter, die letztes Jahr auf unserer Zeder geboren wurde, hat auch ein braunes Fell. Und ist eine ganz hübsche, finde ich!

Einen ausführlichen Bericht zu den Grauhörnchen gibt es auch auf der Seite der Eichhörnchen-Hilfe Berlin!

 

 

You have no rights to post comments