Das Blumentopf-Freitagshörnchen

Bei uns wachsen nun schon die Eichhörnchen in den Blumentöpfen ;-) :-)

Als ich gestern nach Hause kam, lag Bella schon lange und ganz erschöpft auf unserer Terrasse im Thymiantopf! Sie hat ziemlich gehechelt und war von der Hitze ganz geschafft. Die kühle Erde hat ihr bestimmt gut getan! Ab und zu ist sie dann aufgestanden, um Nüsse und Sonnenblumenkerne zu fressen und um aus der Gießkanne zu trinken. Jetzt erkennt man auch ganz deutlich Zitzen bei ihr!

Und denkt bitte daran, bei der Hitze Wassergefäße für die Tiere anzubieten. Am besten flache Schalen oder Blumentopfuntersetzer, in die man einen Stein oder Zweig legt, damit auch Insekten wieder hinauskrabbeln können. Regentonnen bitte immer abdecken oder einen langen Ast hineinlegen, damit die Tiere daran wieder hinaus klettern können.

Wir machen unsere Gießkannen immer ganz voll, so kann ein Tier wieder hinaus klettern, sollte es hineinfallen.

Ich wünsche ein schönes Wochenende :-)

 

 

Das Freitagshörnchen mit dem Eichhörnchenblog auf dem Kunstmarkt

Der Eichhörnchenblog war ja nun auf zwei Kunstmärkten gewesen und ich will heute ein wenig davon erzählen. Wir haben ja extra für die Märkte eine Eichhörnchenblog-Postkarte erstellt, um sie an interessierte Besucher geben zu können. Dies kam sehr gut an, bei Erwachsenen aber natürlich auch bei den Kindern!

Wir hatten so viele tolle und interessierte Besucher, die ganz begeistert von den Eichhörnchenfotos waren und so kam man auch immer gut ins Gespräch :-)

Auf dem Höfefest in Wallau war das Wetter recht angenehm, etwas kühl, aber es kam dann doch auch mal die Sonne raus. Nachmittags gab es dann mal einen kurzen Schauer, das hat aber die Besucher gar nicht abgeschreckt. Wir waren sehr zufrieden mit dem Wetter, denn es hätte ja auch den ganzen Tag regnen können... Und es kamen auch sehr viele Besucher! Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Tine und Carsten und wir haben dann ganz lange über Eichhörnchen erzählt :-)

Beim Höchster Kunstmarkt war es im anderen Extrem, 40 Grad im Schatten! Der Aufbau am Samstag war schon grenzwertig und es war so heiß unter dem Zelt daß ich kurz mal vorm Hitzekoller stand. Aber dann habe ich einfach langsam gemacht, ein wenig aufgebaut und dann mich zum Abkühlen in den Schatten gesetzt.

Trotz der Hitze kamen sogar auch tagsüber Besucher, richtig voll wurde es dann aber erst abends. Wieder gab es sehr viele tolle Gespräche über Eichhörnchen! Der Hingucker war wieder unser Foto von Bambiii mit dem Einkaufswagen, wo wir immer wieder erklärt haben, wie es entstand und daß es keine Fotocollage ist! Zur Anschauung hatten wir sogar den Einkaufswagen dabei!

Auch der Sulzbachhörnchen-Kalender als Ansichtsexemplar für nächstes Jahr lud zu Fragen ein, denn es waren auch einige Sulzbacher da, die dann wissen wollten, warum die Hörnchen denn so heißen.

Wir haben dann sogar erfahren, daß es in Frankfurt-Höchst auf dem Friedhof auch recht zutrauliche Eichhörnchen gibt! Dorthin geht dann unsere nächste Eichhörnchensafari!!!

Besonders toll fand ich dann die Eichhörnchengeschichte eines mit ausstellenden Künstlers. Der hatte mal einen Garten, in dem auch schon immer Eichhörnchen gelebt haben. Als er dorthin zog, hatte er seine Wohnungskatzen dabei, die aber auch manchmal in den Garten gingen. Die Eichhörnchen aber haben ihr Revier gegen die Katzen verteidigt, indem sie mit Äpfeln nach ihnen geworfen haben aus dem Baum heraus ;-) Die Katzen machten dann immer einen Bogen um die Bäume ;-)

Es hat also trotz Hitze total Spaß gemacht und wir sind bestimmt nächstes Jahr wieder dabei!!! Und hier sind wir, verschwitzt aber glücklich ;-)

 

Achja, leider wurde das Bild zugunsten der Wildtierstation Stadtsteinach noch nicht verkauft, es ist aber weiterhin hier bei DaWanda erhältlich :-)

Wir wünschen euch ein ganz tolles und sonniges Wochenende :-)

 

 

Das Juli Freitagshörnchen: Annabel und ihr Nachwuchs

Wenn Annabel zu uns kommt, ist sie oft nicht alleine. Meistens springen dann drei Eichhörnchen am und um den Baum herum. Ich bin mir ziemlich sicher, daß es sich dabei um ihre drei Kinder handelt, die schon relativ groß sind :-D !!!

Auch heute morgen waren alle vier wieder da. Während Annabel in Ruhe im Futterkasten fressen wollte, sprangen die drei Hörnchen wild im Baum umher und haben alles neugierig untersucht.

Ganz erstaunt war ich, daß eines dieser Junghörnchen ganz genau wie Annabel ausschaut. Es hat auch ein etwas dunkleres Fell. Es war auch das frecheste, es hat nämlich immer Annabel im Futterkasten gestört! Und Annabel hat es immer zärtlich weggejagt :-)

Annabel hat ja sehr große, deutliche Zitzen. Ich weiß nicht, ob sie schon wieder einen zweiten Wurf hat oder die Zitzen noch vom ersten Wurf sind :-) Vielleicht weiß das ja einer der Eichhörnchenexperten?

 

Ich wünsche ein schönes Wochenende :-)

 

 

 

Das Freitagshörnchen und die Marktvorbereitungen

Aus aktuellem Anlaß - unser Kunstmarkt ist am kommenenden Sonntag - möchte ich euch einige unserer Marktvorbereitungen zeigen. Denn natürlich dürfen die Eichhörnchen und der Eichhörnchenblog nicht fehlen :-)

Gestern war es endlich soweit und die Postkarten über den Eichhörnchenblog kamen an. Wie haben wir uns darüber gefreut!

Gleichzeitig kam noch eine andere Postkarte an, nämlich die über unseren neuen Namen und neue Homepage - Emotion in Color! Da sind wir auch ganz begeistert :-)

Wir sind sehr gespannt, wie unsere Fotos, Malereien, Grußkarten, Postkarten etc so ankommen werden. Hier sind ein paar der neuen Postkarten, die wir verkaufen werden :-)

Und ich bin ja schon ganz fleißig am Grußkarten kleben.

Fotos vom Marktstand werden dann nächste Woche folgen :-)

 

Ich wünsche ein schönes Wochenende und am Sonntag hätte ich gerne trockenes Wetter :-)

 

 

 

Das Freitagshörnchen-Filmchen mit Filippo

Ich war heute in Frankfurt, meine Ausstellung in der Paulskirche vorbereiten. Und in der Zeit, in der ich abwesend war, ist Rainer endlich das ultimative Foto bzw eigentlich Film gelungen - Filippa, die wir jetzt Filippo nennen, frißt ihm aus der Hand!!!!!

Angefangen hat es, daß Filippo müde auf der Futterkasten-Plattform saß, als Rainer nach Hause kam. Rainer hat ihn also fotografiert, dachte sich aber dann, er ist viel zu weit weg. Also ging er ein ganzes Stück auf die Wiese, um ihn besser fotografieren zu können. Das sah Filippo und ist auf den Baum gesprungen - aber dann auf den Rasen. Und er kam, anstatt zu flüchten, immer näher an Rainer heran gesprungen. Vorsichtig, und immer mal nach rechts springen, dann wieder nach links, sich langsam vorpirschend. Bis er so nah kam, daß Rainer ihn nicht mehr mit dem Teleobjektiv fotografieren konnte.

Ganz klar, er hatte Hunger und wollte sich seine Nußgage abholen! :-) Rainer ist also ins Haus gegangen, um Nüsse zu holen und sein Handy. Und dann hat er mit einer Hand gefilmt und mit der anderen Hand Filippo die Nüsse hingehalten! Und tatsächlich, Filippo kam vorsichtig heran und schnappte sich eine Nuß. Und kam zurück und holte sich wieder eine Nuß! Dieses Spiel wiederholte sich ein paar Mal. Die letzten Nüsse konnte Filippo dann aber gar nicht mehr fressen, so voll war er!

Dann hat er sich auf die Zeder zurückgezogen und lag dort ganz geschafft und übersatt und konnte sich nicht mehr rühren!

Und als ich dann nach Hause kam und voller Begeisterung die Filme angeschaut habe, die Rainer gedreht hat, kam Filippo zurück.

Und fraß auch mir aus der Hand!!!!!!! Braves Hörnchen, mein kleiner Liebling!!!!!

Und hier ist der Film, viel Spaß beim Anschauen!!!

https://youtu.be/xh0spbyENqQ

 

Er kennt uns eben, er ist schließlich auf der Zeder geboren und hat uns schon oft als Model gedient :-)

Ich wünsche ein schönes Wochenende :-)

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch zum 1. Geburtstag!

Ja heute ist es soweit und der Eichhörnchenblog wird ein Jahr alt!!! Am 15. Juni 2014 kurz nach 0 Uhr ging meine neue Homepage online und damit auch der Eichhörnchenblog.

Vieles habe ich hier geschrieben über unsere Sulzbachhörnchen und diverse Tipps und viele Eichhörnchenfotos gezeigt.

Während der Fußball-WM gab es das Eichhörnchen-Orakel, bei der wir auch zum ersten Mal Videos gedreht haben.

Witzige und thematische Fotos haben wir mit unseren Hörnchenmodels geschossen...

Es gab ein Gewinnspiel mit Hilfe von Glücksfee Paula und das nächste ist schon in Planung.

Einen eigenen YouTube Video Kanal gibt es jetzt und natürlich die Eichhörnchenblog Facebook Seite.

Es gab Eichhörnchensafaris und zahlreiche Tipps, zur Fütterung, erster Hilfe, zum Thema Grauhörnchen etc.

 Und immer ging es um die Hauptdarsteller, den Eichhörnchen!

Wow, so viel ist in einem Jahr passiert! Ich frage mich aber manchmal auch, ob ihr in den Blog hier hineinschaut? Interessiert euch das was ich hier schreibe? Gibt es Tipps, Anregungen, Änderungswünsche oder soll es eher alles bleiben wie bisher? Über euer Feedback würde ich mich sehr freuen! Es ist in einem Blog halt leider auch immer viel aufwändiger, zu kommentieren als bei Facebook, aber über ein paar Anregungen würde ich mich sehr freuen!

Rainer und ich sagen ganz herzlichen Dank für ein Jahr Treue und wir hoffen, das noch viele Jahre folgen werden. Ideen haben wir beide jedenfalls noch ganz viele :-)