Erste Frankfurter Buchmesse als Autoren

Mein Messebericht - erste Buchmesse als Autoren!

Es war mein erster Besuch der Frankfurter Buchmesse als Buchautorin. Vor einem Jahr war ich auch dort, um mich nach Verlagen umzuschauen und mich über das Selfpublishing zu informieren. Damals hätte ich mir ja nie zu träumen gewagt, dass ich schon ein Jahr später als Buchautorin zur Buchmesse gehen würde! Wow, das war schon ein tolles Gefühl, und dann auch noch an einem Tag der nur für Fachbesucher erlaubt ist. Die Messe war an dem Tag sehr gut besucht, aber zum Glück nicht ganz so voll wie am Wochenende, wenn die Publikumstage sind.

Es war ein ganz toller Tag. Wir haben uns so gefreut, das Team vom BLV Verlag endlich persönlich kennenzulernen! Wir hatten so viele tolle Gespräche mit allen Verlagsmitarbeitern!

Mein erster Blick am BLV Stand fiel auf eine Geburtstagskarte zum 70. Geburtstag des BLV – und ich dachte, das Motiv kennst du doch :-)

buchmesse4

Unser Bambiii-Silvesterfoto wurde zur Geburtstagskarte umfunktioniert und ein Glas mit echtem Sekt statt nur Haselnüssen hineinkopiert. Was für eine geniale Idee!

Kaum dort am Stand angekommen – inzwischen hatte sich auch Rainer zu mir gesellt – haben wir erstmal ein paar Bücher signiert. U.a. für Susanne von Literaturschock, die wir aber leider immer verpasst haben.

buchmesse1

Und dann haben wir Tobias Müller kennengelernt, den Kuchenbäcker und sein tolles Buch "Bake & the City". Da mussten wir natürlich auch gleich gegenseitig unsere Bücher signieren und haben uns über Eichhörnchen und Offenbach und Offenbacher Kranz (mmmh lecker, mit Schokolade, den müssen wir demnächst mal ausprobieren!) ausgetauscht. Andrea Marquetant von Zuckerimsalz - die Fotografin von "Bake & the City" habe ich dann ja auch noch am Samstag kennengelernt.

buchmesse2

Wir waren ja sehr überrascht und riesig erfreut über die große Begeisterung, die unser Buch bei allen auslöst. Die Fotos sind einfach bei allen der Hit! Sowohl bei den Verlagsmitarbeitern als auch bei allen anderen, mit denen wir uns auf der Messe unterhielten. Immer wieder mussten wir erklären, wie wir zu solchen Aufnahmen von den Eichhörnchen kommen und dass es sich wirklich um wilde Eichhörnchen handelt. Außerdem haben wir erfahren, dass unsere Hörnchenfotos schon zur Aufmunterung gedient haben. Uns ist ja eh schon lange klar, dass Eichhörnchen die beste Medizin sind! Vielleicht sollte man mal eine Eichhörnchentherapie erfinden! Sehr interessant finden wir auch, zu erfahren, welche Fotos am besten ankommen :-)

Natürlich haben wir auch in den vielen tollen Büchern vom BLV Verlag gestöbert. Eins ist uns besonders ins Auge gestochen und es lag passenderweise auch direkt neben unserem Buch. Es heißt „Projektbuch Tierfreundlicher Garten“ von Bärbel Oftring. Wir finden, dass es ganz genial zu unserem Buch passt. Denn darin ist u.a. beschrieben, wie man eine Igelunterkunft baut, ein Insektenhotel und welche Pflanzen sich als Wildstrauchhecke eignen.

buchmesse5

Zwischendurch sind wir natürlich auch über die Messe geschlendert, auch wenn wir hauptsächlich in Halle 3.0 geblieben sind. Am Stand vom Spiegel haben wir entdeckt, dass es ein Gespräch mit dem Förster und Buchautor Peter Wohlleben gibt und sind gleich dort geblieben. Es war ein sehr interessantes Gespräch mit faszinierenden Geschichten über Tiere und Bäume und wir haben viel dabei gelernt. Ich habe dann auch sein Buch „Das Seelenleben der Tiere“ dort gekauft und von ihm signieren lassen. Es stand eh schon lange auf meiner Wunschliste :-)

buchmesse3

Weiter ging es zum Lappan Verlag. Wir haben ja sehr bedauert, dass Uli Stein, dessen Notizbuch wir immer verfolgen, diesmal nicht auf der Buchmesse war. Aber wir haben dann wenigstens in seinen Büchern und natürlich seinem tollen Eichhörnchenkalender geblättert. Ich werde diesen allerdings erst als Weihnachtsgeschenk bekommen :-)

buchmesse6

Ganz am Schluß haben wir uns dann noch die Kalendergalerie angeschaut und natürlich auch geschaut, was es an Eichhörnchenkalendern gibt. Es waren allerdings nur ganz wenige vertreten. Wir haben aber festgestellt, dass es die Füchsin Sophie von unserem Partner-Band „Fuchs ganz nah“ sogar auch als Kalender (Titel "Sophies Wald") beim Heye Verlag gibt.

Abends waren wir dann ganz schön geschafft, denn man legt ja auf so einer Messe einen ganz schönen Weg zurück und redet auch sehr viel. Zu Hause angekommen, erwartete uns aber eine weitere große Überraschung – unsere erste Fanpost mit ganz vielen tollen Hörnchenfotos!! Darüber haben wir uns natürlich riesig gefreut.

Mein Fazit - es hat total viel Spaß gemacht und ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall wieder hingehen! Mich aber dann noch besser vorbereiten, was ich alles sehen will oder wen ich treffen will.

Außerdem haben mich die vielen Gespräche mit anderen Bloggern dazu angeregt, wieder mehr zu bloggen und auch mehr zu Netzwerken mit anderen Bloggern.

Kommentare   

Susanne Simon
# Susanne Simon 2016-10-28 15:33
Ui, Heike, heute gabs mal viel zu lesen. Ja du hast Recht, du mußt wieder öfter bloggern. Toll, was ihr so alles erlebt habt auf der Messe. Freut mich total. Euer nächstes Vorhaben steht ja schon auf dem Plan - die Eichhörnchenthe rapie ☺.Da meld ich mich jetzt schon an, hihi. Und danke für den Kalendertip von Sophie ☺ ♥, das wußte ich noch gar nicht. Peter Wohlleben ist ein ganz interessanter Mensch, hab mal ein 2-stündiges Radiointerview mit ihm gehört und war sofort begeistert. Er kommt ja auch aus Hümmeln, wie A. Kieling. So meine Lieben, nun wünsch ich euch ein wunderschönes Wochenende mit euern Buchstars ♥
Heike Adam
# Heike Adam 2016-10-28 17:40
Hihi, liebe Susanne, ok ich merk dich schonmal vor für die Eichhörnchenthe rapie ;-)
Der Kalendertip ist auch extra für dich, ich wußte dass dir das gefallen würde :-)
Oh ich wußte gar nicht dass Peter Wohlleben aus dem selben Ort kommt wie A. Kieling.
Wir wünschen euch auch ein wunderschönes Wochenende

You have no rights to post comments